GOLF IST TEUER?

Teuer ist wie schön, wie nett, wie angenehm, wie doof. Alles ziemlich subjektiv und nur im Kontext tatsächlich einzuordnen.

Klar kostet Golf mehr als eine Partie Tischtennis im Park. Dafür braucht es auch nur zwei Schläger, einen Ball, und ob die alte Betonplatte aus den achtziger Jahren schon bröckelt, ist doch für das eine Match egal.

Auf dem Golfplatz verhält sich das etwas anders, da braucht es mehr als nur ein Stück halbwegs gepflegte Wiese, und das führt uns zu etwas, was brottrocken klingt, zur Erklärung des Themas aber nötig ist. Ein Golfclub ist ein mittelständisches Unternehmen, das im betriebswirtschaftlichen Sinne halbwegs rentabel arbeiten muss, damit wir Golfer unseren Spaß haben. Dafür zahle ich auch gerne.

Würden Sie gerne in einem angestaubten Fitness-Studio Gewichte stemmen? Wohl kaum. Genießen Sie es, wenn Sie beim Skifahren im hochmodernen Lift nach oben befördert werden? Keine Antwort nötig. Der Mensch mag es angenehm, wenn er sich sportlich betätigt. So hätte der Golfer keinen Spaß, wenn er nach jedem zweiten Schlag vergeblich seinen Ball im hohen Gras suchen müsste.

Greenkeeper machen also Sinn. Personalkosten, abgehakt.

Statt einer Sense werden gemeinhin Mäher verwendet, Reparaturen, Benzin, Wartung, Ersatzteile. Ab und an tut auch etwas Dünger Not, womöglich -und bei immer mehr Clubs inzwischen etabliert – die biologische Variante, wobei die natürlich etwas mehr kostet als das herkömmliche Zeug.

Mein Mitgliedsbeitrag hat sich schnell verflüchtigt. Schwarze Zahlen schreiben übrigens nur die wenigsten Clubs, kaum ein Präsident hat sich eine Finca auf Mallorca bezahlen lassen. Sie ahnen den Umkehrschluss: Wer Golf spielt, schafft Arbeitsplätze. Sicher etwas plakativ, aber ganz bestimmt nicht falsch.

Ich will mir das leisten. Genau wie das Sky-Abo, um alle Spiele meines Vereins immer live sehen zu können. So wie die paar Tage Skifahren mit den kristallglitzernden Hängen und das Gym, um mich als angehender Fünfziger nicht bald ächzend die Treppen hinauf bewegen zu müssen.

Golf ist es mir wert. Es ist mir lieb und teuer.

AUTOR: Swingworks

DATUM: 10.07.2018

WOLLEN SIE MEHR? DIE FOLGENDEN EXPERTENTIPPS KÖNNTEN SIE AUCH INTERESSIEREN:

profis

GOLF WINTERTRAINING

Immer dran bleiben!

profis

WARUM GOLF DAS FITNESSSTUDIO ERSETZT

Verbrennen Sie bis zu 1700 Kalorien

profis

MEIN ERSTES GOLFTURNIER

Immer schön locker bleiben ;)

profis

DAS STABLEFORD SYSTEM

Dem Rätsel der Punkte auf der Spur

profis

GOLF IM REGEN

Immer schön trocken bleiben

Newsletter